Aktuell: INDIAN SUMMER
Infos »

Lesungen

[ Angebote ][ Veranstaltungen ]

PESTALOZZIBIBLIOTHEK ZÜRICH-ALTSTETTEN
Pestalozzibibliothek
Szenische Lesung mit Michèle Minelli und Peter Höner
Mittwoch, den 18. Mai 2016, 19.30 Uhr
Lindenplatz 4, 8048 Zürich


In ihrem neuen Roman "Die Verlorene" erzählt Michèle Minelli die authentische Geschichte der Frieda Keller, die 1904 in St. Gallen Opfer eines Justizskandals wurde. Nach einer unbeschwerten Kindheit im thurgauischen Bischofszell erlebt sie die Schmach einer ungewollten Schwangerschaft. Im damals aufstrebenden St. Gallen findet sie die nötige Anonymität und kann das Kind in der Bewahranstalt Tempelacker verstecken. Weil der Junge dort aber nicht bleiben darf und sie nicht für ihn sorgen kann, reift in Frieda ein düsterer Plan.
Der Blick auf eine Zeit und ihre Vorstellung von Recht und Ordnung, bei dem der Vergleich mit Heute nachdenklich stimmt.


ALTE MÜHLE OTELFINGEN
Alte Mühle Otelfingen
Szenische Lesung mit Michèle Minelli und Peter Höner
Samstag, den 29. Oktober 2016, 20.00 Uhr
Mühlegasse 2, 8112 Otelfingen


In ihrem Roman "Die Verlorene" erzählt Michèle Minelli die authentische Geschichte der Frieda Keller, die 1904 in St. Gallen Opfer eines Justizskandals wurde. Nach einer unbeschwerten Kindheit im thurgauischen Bischofszell erlebt sie die Schmach einer ungewollten Schwangerschaft. Im damals aufstrebenden St. Gallen findet sie die nötige Anonymität und kann das Kind in der Bewahranstalt Tempelacker verstecken. Weil der Junge dort aber nicht bleiben darf und sie nicht für ihn sorgen kann, reift in Frieda ein düsterer Plan.
Der Blick auf eine Zeit und ihre Vorstellung von Recht und Ordnung, bei dem der Vergleich mit Heute nachdenklich stimmt.


FRAUENFORUM FDP SCHLIEREN
Pavillon Heckmann
Szenische Lesung mit Michèle Minelli und Peter Höner
Dienstag, den 11. November 2016, 20.00 Uhr
Rainweg 12, 8952 Schlieren


In ihrem Roman "Die Verlorene" erzählt Michèle Minelli die authentische Geschichte der Frieda Keller, die 1904 in St. Gallen Opfer eines Justizskandals wurde.
Der Blick auf eine Zeit und ihre Vorstellung von Recht und Ordnung, bei dem der Vergleich mit Heute nachdenklich stimmt.




Vergangene Lesungen finden Sie im Archiv »

Home   |   Links   |   Impressum   |   Kontakt